In vitro ist die lateinische Bezeichnung für im Glas, welche sich auf biologische Experimente außerhalb eines lebenden Organismus bezieht. Die In-vitro-Fertilisation (IVF)  oder Befruchtung im Reagenzglas  ist eine künstliche Befruchtungsmethode der Eizelle mit Spermien, die im Labor ausgeführt wird. Die erste erfolgreiche IVF fand im Jahr 1978 statt und hat dadurch die Hoffnung auf Heilung gegen Unfruchtbarkeit gegeben.

Nichtdestotrotz sollte eine solche weitreichende Entscheidung, wie der IVF,  erst nach Abwägung der Vor- und Nachteile getroffen werden. Zu klären ist zunächst der Grund der Unfruchtbarkeit, da die IVF unter gewissen körperlichen Voraussetzungen effektiver bzw. ineffektiver sein kann. Eine hohe Effektivität einer IVF ist bei einer Beschädigung oder Blockierung der Eileiter gegeben, da die Eizelle den Uterus nicht erreichen kann.

Ein weiterer möglicher Grund der Unfruchtbarkeit ist das Asherman-Syndrom. Bei dieser Erkrankung bilden sich Adhäsionen, oder Narbengewebe im Uterus. Ilaya bietet eine Behandlung des Asherman-Syndroms mit eigenen Stammzellen der erwachsenen Frau an. Für mehr Information über die Behandlung des Asherman-Syndroms klicken Sie bitte hier.

Die folgende Liste beinhaltet nicht im vollen Umfang alle Aspekte der IVF. Sie soll dennoch einen ersten Überblick geben, damit Sie eine Vorstellung bekommen und mit unserem Experten weitere Details besprechen können.

 

IVF treatment advantagesVorteile der IVF:

  • Der fundamentale Vorteil der IVF ist die Möglichkeit ein eigenes, biologisches Kind zu bekommen, anstatt die Eizelle oder Spermien fremder Spender zu verwenden.
  • Die IVF ist eine gute, etablierte Methode, die seit 1978 angewandt wird. Diese Art der Befruchtung ist sicherer und erfolgreicher als andere Technologien der assistierten Reproduktion.
  • IVF ist sehr erfolgreich bei Störungen der Eileiter. Außerdem hat die IVF in der Vergangenheit bei Befruchtungen aus unbekannten Gründen geholfen, oder bei Problemen mit den männlichen Spermien.
  • Falls gewünscht besteht bei dieser Behandlung die Möglichkeit, den Embryo nach Erbkrankheiten oder chromosomaler Störungen zu untersuchen.
  • IVF gibt Single-Frauen und homosexuellen Paaren eine Perspektive auf ein eigenes Kind

Nachteile der IVF:

  • Eine IVF ist mit einem Kostenaufwand verbunden, welcher nicht zwingend von der Krankenkasse getragen wird. Dabei ist es möglich, dass bei mehrfach Versuchen einer IVF sich die Kosten aufsummieren.
  • Die Erfolgsrate der IVF kann auf Grund des Alters oder des medizinischen Zustands stark variieren. Durchschnittlich führten knapp über 25% der angefangenen IVF-Zyklen zu einer Geburt.
  • Mögliche Nebenwirkungen können durch Stimulation der Eierstöcke verursacht werden. Es besteht  ein Risiko der Eileiterschwangerschaft, welche ohne Notoperation lebensgefährlich sein kann.

 

Selbst nach fast vier Jahrzenten Forschung und Verbesserungen, ist die IVF immer noch eine universale Prozedur. Je nach medizinischem oder finanziellem Befinden stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Bevor man eine solche Entscheidung trifft, müssen Sie sich ausreichend informieren und für sich die beste Option auswählen. Hierbei stehen wir Ihnen selbstverständlich beratend zur Seite.

Der Vorteil an der Teilnahme eines IVF-Programms bei Ilaya ist unsere integrierte Arbeitsmethode. Alle Behandlungen werden in einem Gebäudekomplex durchgeführt  und die Gynäkologen arbeiten im Team mit den Reproduktionsspezialisten. Unser Programm beinhält eine komplette medizinische Unterstützung und eine Beratung während der Schwangerschaft bis zu 12 Wochen. Außerdem diskriminieren wir keine Kunden auf Grund des Alters und limitieren nicht die Anzahl der Befruchtungsversuche. Unsere private Cryobank erlaubt es uns die Embryonen über einen unbegrenzten Zeitraum zu lagern.

Wenn Sie mehr über die IVF Dienstleistungen von Ilaya erfahren möchten, klicken Sie bitte hier um uns zu kontaktieren.