In den letzten Jahren haben sich die gesetzlichen Bedingungen einer Leihmutterschaft drastisch verändert. Für viele Paare ist, selbst unter optimalen Bedingungen, das Verfahren sehr zeitaufwändig und mit viel Stress verbunden.

Um den Missbrauch durch unseriöse Leihmutterschaftsagenturen zu unterbinden veränderte die Politik, zu Ungunsten seriöser Agenturen, fast weltweit ihre rechtlichen Regularien einer Leihmutterschaft. Dies hatte zur Folge, dass Paare auf der Suche nach Ländern waren, in denen eine Leihmutterschaft einer rechtlichen Grundlage bedingt.

Der Negativtrend schien im Jahre 2015 seinen Höhepunkt erreicht zu haben, als einige beliebte Leihmutterschafts Destinationen ihre Tore, für Leihmutterschaftsarrangements, schlossen.

Indien, einst als Angelpunkt internationaler Leihmutterschaft bekannt, untersagte im November 2015 die Leihmutterschaft für ausländische Paare. Weiterhin liegt bisweilen ein Gesetzesentwurf vor, um das Verbot zu formalisieren und zu erweitern. 2008 hatte sich ein japanisches Paar während der Leihmutterschaft scheiden lassen, was dazu führte, dass das Neugeborene staatenlos wurde.

Thailand setzt – auf Grund einer Reihe von Skandalen mit ausländischen Elternteilen- seit 2015 für eine Leihmutterschaft voraus, dass mindestens ein Elternteil die thailändische Staatsbürgerschaft besitzt. Das Thailand handeln musste lässt sich an einigen Beispielen Demonstrieren. So zeugte ein Japaner sechzehn Kinder. Weiterhin erwartete ein australisches Paar, von denen ein Elternteil schuldiger Kinderschänder war, ein Baby von einer Leihmutter. Nachdem diese erfuhren, dass das Kind Down Syndrom haben würde ließen diese das Kind zurück und nahmen stattdessen die Zwillingsschwester mit nach Australien. Ein aktueller Fall betrifft eine Leihmutter, welche sich weigert das Sorgerecht an ein homosexuelles Paar abzugeben.

Mexiko beendete 2015 im Staate von Tabasco – der einzige Staat in Mexiko, der Leihmutterschaft bewilligte-  sein kommerzielles Leihmutterschaftsprogramm, nachdem behauptet wurde, dass ausländische Kunden betrogen und Leihmütter missbraucht worden wären.

Aufgrund der geschilderten Bedingungen bzw. Veränderungen hat sich die Popularität einer Leihmutterschaft in Verbindung mit dem Standort Ukraine erhöht. Dies ist abhängig von einer Vielzahl an Faktoren:

Klare Gesetze: Nach ukrainischem Recht werden die Eltern des Kindes lediglich durch die DNA bestimmt, wodurch die Leihmütter automatisch kein Sorgerecht nur durch die Geburt erlangen können. Somit sind rechtliche Risiken nach der Geburt des Kindes ausgeschlossen.

Abhängig vom Ihrer Staatsangehörigkeit und dem dort geltenden Recht kann die Registrierung des Babys in Ihrem Heimatland einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte kontaktieren Sie uns, um die neusten Informationen über die Situation in Verbindung mit Ihrer Botschaft zu erhalten. Weiterhin ist zu beachten, dass in der Ukraine lediglich heterosexuellen das Recht auf Leihmutterschaft gewährt wird.

Nähe zur EU: Der Standort Ukraine ist vor allem für Europäer eine geeignete Alternative, um eine legale, kommerzielle Leihmutterschaft anzustreben. Nach dem Verbot der Leihmutterschaft in Mexiko ist es zudem eine optimale Alternative für Nordamerikaner geworden.

Kosten: Die Ukraine bietet Ihnen einen Service mit hochqualifiziertem Medizinern und modernstem technischem Equipment. Auf Grund der niedrigeren Lebenshaltungskosten ist es Kliniken wie Ilaya möglich Ihnen eine kostengünstigere Dienstleistung anzubieten. Neben den Vorteilen des Standorts Ukraine hat Ilaya noch einige andere Vorteile zu bieten:

Zusätzlich zu diesen Vorteilen in der Ukraine, hat ilaya einige seiner eigenen:

done-tick Durchsichtige Preisgestaltung: Wir gestalten den Preis, durch den Service, den Sie benötigen. Hierbei werden alle Einzelheiten aufgelistet und Ihnen erklärt.

done-tick Persönliche Patientenversorgung: Wir kümmern uns um Sie! Sie haben IMMER einen persönlichen Ansprechpartner an Ihrer Seite, der sich um alles sorgt.

done-tick Gesunde und vertrauenswürdige Leihmütter und Eispender: Dank unseres strengen Screening-Prozesses und den hohen Richtlinien, welche Altersbeschränkungen, Gesundheitsstandards und vorherige Schwangerschaften untersuchen.

Für weitere Information, wie ilayas internationale Leihmutterschaftsprogramme Ihnen helfen können, kontaktieren Sie uns bitte hier.